Links

Grundkurs Digitallotse

Der „Grundkurs Digitallotse“ vermittelt kommunalen Mitarbeitern das Basiswissen zum Aufbau einer digitalen Verwaltung.
Er wird von der Bayerischen Verwaltungsschule (BVS) in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Vermessungsverwaltung und den kommunalen Spitzenverbänden angeboten.

BayernPortal

Das "BayernPortal" ist die zentrale Informationsplattform der öffentlichen Verwaltung in Bayern für Bürger, Unternehmen und Verwaltungen.
Basisdienste des Freistaats Bayern (BayernID, Postkorb, ePayment und sicheres Kontaktformular) stehen kostenlos
zur Verfügung und können an die kommunalen Online-Dienste angeschlossen werden.

BayernPortal Redaktionssystem

Über das Redaktionssystem für Verwaltungsinformationen in Bayern können Berechtigte u.a. Daten der eigenen Dienststelle,
der Organisationseinheiten und der Ansprechpartner sowie die Beschreibungen von Verwaltungsleistungen pflegen,
die u.a. im BayernPortal, im Dienstleistungsportal Bayern und im Behörden- und Dienststellenverzeichnis des Freistaats Bayern veröffentlicht werden.

Onlinezugangsgesetz

Das im Sommer 2017 in Kraft getretene Onlinezugangsgesetz (OZG) setzt den eingeschlagenen Weg fort und regelt,
ass Bund und Länder bis 2022 alle Verwaltungsleistungen in Deutschland über Verwaltungsportale auch digital anbieten müssen.
Welche Verwaltungsleistungen das sind, ist im OZG-Umsetzungskatalog erfasst.

Bayerisches E-Government-Gesetz (BayEGovG)

Mit dem BayEGovG hat der Freistaat Bayern eine Grundlage geschaffen,
um die digitale Verwaltung in enger Zusammenarbeit mit den Kommunen, für Bürger und Wirtschaft weiterhin konsequent auszubauen - bürgernah, serviceorientiert und nutzerfreundlich.

eIDAS-Verordnung

Die eIDAS-Verordnung enthält verbindliche europaweit geltende Regelungen in den Bereichen "Elektronische Identifizierung" und "Elektronische Vertrauensdienste".
Mit der Verordnung werden einheitliche Rahmenbedingungen für die grenzüberschreitende Nutzung elektronischer Identifizierungsmittel und Vertrauensdienste geschaffen.